English Deutsch
Zahnklinik Rennbahn Basel Muttenz

Zahnklinik Rennbahn AG · Birsfelder Str. 3 · 4132 Muttenz · 061 826 10 10

Zahnklinik Rennbahn AG
Birsfelder Str. 3 · 4132 Muttenz
Telefon: 061 826 10 10

Zahnklinik Rennbahn AG
Birsfelder Str. 3 · 4132 Muttenz
Telefon: 061 826 10 10

Zahnarztangst hat bittere Konsequenzen

Ausgangssituation mit stark geschädigten Zähnen
Ausgangssituation mit stark geschädigten Zähnen
Ansprecdhende Ästhetik, natürlich aussehende, neue Zähne
Ansprecdhende Ästhetik, natürlich aussehende, neue Zähne

Welche dramatischen Konsequenzen Zahnarztangst haben kann, stellten uns die beiden Zahnärzte der Zahnklinik Rennbahn an Hand eines Patientenfalles vor. Nach 12 Jahren ohne zahnärztliche Behandlung musste der Oberkiefer eines 49 – jährigen Patienten komplett saniert werden.


Wie gehen Sie bei so einem ängstlichen Patienten vor?

Dr. med. dent. Benny Möller
In diesem Fall war akuter Behandlungsbedarf, da der Patient über starke Schmerzen klagte. Hinter der bekannten „dicken Backe“ verbarg sich eine massive Entzündung des Zahnfleisches und des Knochengewebes. Als erstes erfolgte eine Wurzelkanalbehandlung. Ein Zahn musste entfernt werden, da er nicht mehr zu retten war.

Med. dent. Sören Nielsen
Grundsätzlich helfen wir unseren Patienten mit verständnisvollen Vorgesprächen, adäquater Betreuung und einer einfühlsamer Behandlungspsychologie. Vor der anschliessenden Behandlung haben wir den Patienten behutsam in unser Dentalhygiene Programm aufgenommen. Schritt für Schritt wurden die parodontalen Erkrankungen behandelt und seine Mundhygiene verbessert. Ihm wurde bei den Besuchen jegliche Angst genommen. Wichtig ist, dass ein Patient erfährt, wie wir vorgehen und was genau zu seiner erfolgreichen Mundhygiene beiträgt. Nur so erreichen wir eine Akzeptanz und langfristige Zusammenarbeit mit dem Patienten.

Wie lange hat die anschliessende Behandlung gedauert?

Dr. med. dent. Benny Möller
Der Patient kam am 03.09.14 in die Zahnklinik Rennbahn. Nach Abschluss der Dentalhygiene und wieder gesunder Mundsituation konnten wir mit der eigentlichen Sanierung des Gebisses beginnen. Im Mai 2015 hat der Patient die Klinik mit neuen, vollkeramischen Kronen verlassen. Der verlorene Zahn wurde durch ein Implantat ersetzt. Das minimalinvasive Vorgehen bei der Implantation war bei dem extrem ängstlichen Patienten von grossem Vorteil. Nach ausführlicher Beratung stimmte er der gewebeschonenden Vorgehensweise zu, bei der fast ganz auf Zahnfleischschnitte verzichtet werden kann. Dadurch konnten wir ihm seine Ängste nehmen.

Med. dent. Sören Nielsen
Die Behandlung selbst hat weniger als zwei Wochen gedauert. Während der gesamten Behandlungszeit hat der Patient provisorische Kronen getragen. Er konnte damit ohne Probleme seine alltäglichen Aufgaben erfüllen. Voraussetzung für einen langfristigen Erfolg nach Abschluss der Behandlung ist selbstverständlich eine gute Mundhygiene. Die Selbstsicherheit und wiedergewonnene Lebensqualität mit den neuen Zähnen motivieren unseren Patienten zu einer gewissenhaften Mundhygiene. Da wir ihm die Angst vor einem Zahnarztbesuch genommen haben, wird er lange Freude an seinen Zähnen haben.

Stellt so eine große Versorgung auch besondere Ansprüche an die Zahntechnik?

Dr. med. dent. Benny Möller
Ja. Ein so umfangreicher Fall erfordert Wissen, Geschick und zahntechnische Erfahrung. Die Prothetik, sprich die neuen Zähne, müssen genau passen und die Zahnzwischenräume später auch gut zu reinigen sein, um einer Bakterien- und Plaqueansiedlung vorzubeugen. Eine optimale Passgenauigkeit erreichen wir durch die eng abgestimmte Zusammenarbeit mit unserem klinikeigenen Labor. Vollkeramische Materialien, innovative, digitale Technologien und moderne CADCAM Technik ermöglichen, das die neuen Zähne aussehen wie natürliche.

Med. dent. Sören Nielsen
Die Kronen werden in überzeugender Schweizer Qualität hergestellt. Patienten sollen sich bei Funktion, Ästhetik und Haltbarkeit auf ihre neuen Zähne verlassen können.

Dr. med. dent. Benny Möller
Dieser Fall zeigt deutlich, dass auch besonders sensible Patienten oder Patienten mit einer Phobie die Möglichkeit einer Zahnbehandlung haben. Angst ist ein unangenehmes, aber völlig normales Gefühl. Unser Behandlungsansatz berücksichtigt jede individuelle Situation. Wir möchten, dass Patienten den Eingriff ohne Angst, entspannt, ruhig und schmerzfrei erleben.


Häufigster Grund für die Angst vor dem Zahnarzt sind schlechte Erfahrungen. Doch selbst sensible Angstpatienten, die lange einen Zahnarztbesuch vermieden haben, können wieder zu gesunden Zähnen kommen. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Zahnarzt ist eine solide Basis für neue Lebensqualität.