English Deutsch
Zahnklinik Rennbahn Basel Muttenz

Zahnklinik Rennbahn AG · Birsfelder Str. 3 · 4132 Muttenz · 061 826 10 10

Zahnklinik Rennbahn AG
Birsfelder Str. 3 · 4132 Muttenz
Telefon: 061 826 10 10

Zahnklinik Rennbahn AG
Birsfelder Str. 3 · 4132 Muttenz
Telefon: 061 826 10 10

FAQ Angst vor dem Zahnarzt

Ist die Angst vor einem Zahnarztbesuch heute noch weit verbreitet?

Ja das ist sie. Untersuchungen belegen, dass etwa 15-25% aller Patienten bis zu panische Angst vor dem Zahnarzt haben und Schmerzen fürchten. Die Angst vor Schmerzen ist heutzutage jedoch unnötig. Untersuchungen sind schmerzfrei. Behandlungen - auch implantologische Eingriffe - können schmerzfrei vorgenommen werden. In unserer modern ausgestatten Zahnklinik können wir die Schmerzausschaltung sehr genau auf den einzelnen Patienten abstimmen.

Werde ich auf eine Behandlung vorbereitet?

Selbstverständlich möchten wir, dass unsere Patienten eine Behandlung ohne Angst und Schmerzen, entspannt und ruhig erleben. Kein Patient muss das Gefühl haben, sich dem Behandlungsstuhl auszuliefern. Wir helfen mit verständnisvoller Betreuung und einfühlsamer Behandlungspsychologie.

Wie lassen sich die Ängste abbauen?

Ein gesundes Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Arzt ist wichtig. Ein Patient muss sich sicher fühlen und erkennen, dass er und seine Ängste ernst genommen werden. Erst dann können wir die Ängste beseitigen. Niemand kann etwas für seine Zahnarztangst oder möchte diese haben.

Warum haben viele Menschen Angst vor der Zahnbehandlung?

Diese Ursachen sind vielfältig. Sehr oft überlagern sich mehrere Faktoren. Viele Patienten erinnern sich an schmerzhafte Zahnarztbehandlungen oder schlimme Erlebnisse in der Kindheit. Diese können das Verhalten des Patienten ein Leben lang beeinflussen.

Welche Rolle spielen Betreuung und Medikamente bei der Zahnarztangst

Diesen Ängsten begegnen wir mit sensibler Betreuung und Fürsorge, oft in Kombination mit beruhigenden Medikamenten. Auch ungeklärte Fragen oder Ungewissheit über den Behandlungsablauf verunsichern. Deshalb ist eine gute Beratung und Aufklärung eines ängstlichen Patienten besonders wichtig. Es ist notwendig, sich viel Zeit zu nehmen. Erst wenn ein Patient erkannt hat, dass eine Behandlung schmerzfrei erfolgen kann, beginnen wir mit dieser. Beruhigende Maßnahmen reduzieren die Ängste. Die Schmerzempfindlichkeit wird mit örtlicher Betäubung ausgeschaltet. Eine angst- und stressfreie Behandlung der Patienten ist immer das Ziel.

Welchen Einfluss haben Ängste auf Implantatbehandlungen?

Neue, minimal invasive Therapievarianten führen zu deutlich verkürzten Eingriffszeiten und hohem Behandlungskomfort für Patienten. Dank 3-dimensionaler Diagnostik / DVT können wir unseren Patienten computerunterstützte - auch sanfte Implantologie genannte - Implantationsverfahren anbieten. Implantate können wir in der Regel ohne Freilegung des Knochens setzen. Mit der computerunterstützten Implantologie können wir ängstlichen Patienten eine schonende und minimal invasive Behandlung bieten. Wir haben schon mehr als 4.000 Implantate mit der sanften Implantologie gesetzt und erfolgreich prothetisch versorgt.

Können Menschen ihre Angst vor einem Zahnarztbesuch überwinden?

Ja. Das zeigen unsere jahrelangen Erfahrungen. Bei einem Zahnarzt, der auf die Ängste und Befürchtungen eingeht und Patienten dementsprechend sensibel berät und behandelt, können Patienten die Furcht verlieren. Viele erwachsene Patienten sind vor einer Behandlung nervös, haben feuchte Hände, Herzrasen oder Schweißausbrüche. Vor einer Behandlung nehmen wir gerade diesen Patienten die Angst.

Unsere Patienten haben bei Behandlungen nie ein Gefühl der Hilflosigkeit. Wir vermeiden jede Situation, in der ein Patient sich unsicher fühlt. Bevor eine Behandlung beginnt, schaffen wir ein solides Vertrauensverhältnis. Sensibler Umgang, Verständnis und eine auf ängstliche Patienten individuell abgestimmte Beratung sind entscheidende Kriterien, um einem Patienten die Angst zu nehmen.

Was ist besonders wichtig bei der Behandlung ängstlicher Patienten?

Neue, schonende Therapievarianten reduzieren deutlich die Belastung für den Patienten und erleichtern besonders Sensiblen den Besuch einer Zahnarztpraxis. In der modernen Zahnmedizin sorgen minimal invasive Eingriffe und exakt auf jeden Eingriff abgestimmte Schmerzausschaltung für eine stressfreie Behandlung.

Respektvoller Umgang. Unsere Patienten erkennen, dass Sie mit ihrer Angst ernst genommen werden. Wichtig ist, sich viel Zeit zu nehmen, um in Ruhe alle Möglichkeiten einer angstfreien Behandlung zu besprechen. In der Beratung müssen Patienten erkennen, dass eine Behandlung schmerzfrei erfolgen kann. Die Schmerzausschaltung ist heute exakt dosierbar und sicher. Sie macht auch längere Eingriffe für Patienten kaum spürbar. Für die Schmerzausschaltung wählen wir individuell in jedem Einzelfall gemeinsam mit dem Patienten das passende Verfahren.